Versteckte Kalorien ist gleich versteckte Dickmacher

VonDaniela

Versteckte Kalorien ist gleich versteckte Dickmacher

Kalorien zählen allein bringt nichts.

Ich habe es bei meinem Hund erlebt, der einfach nicht abnehmen wollte, obwohl er es eigentlich müsste. Nachvollziehen konnte ich es seiner Zeit nicht wirklich. Selbst mit Sanktionieren der Leckerchen nicht.

Bei uns Menschen ist es auch nicht anders. Wir schreiben zwar auf, was wir essen, aber vergessen dann das Dressing vom Salat oder die Butter beim Braten von Zutaten. Oder der Zucker im Kaffee …

Schauen wir einfach einmal genauer, warum wir uns so schwer tuen, wenn es um die Gewichtsmodulation – also das Abnehmen und das Zunehmen geht.

Die Ehrlichkeit uns selbst gegenüber – Kalorien zählen

Sind wir ehrlich zu uns selbst, verstehen wir uns manchmal selber nicht. Wir denken, dass wir wenig Essen oder Füttern und dann auf der Waage …

… das Gewicht macht was es will. Es geht runter statt rauf, es geht hoch statt runter oder es stagniert. Es ist ist frustrierend. Besonders wenn man sich wirklich akribisch alles aufschreiben und es trotzdem nicht funktioniert.

Wie oft habe ich den Satz:

Aber ich esse doch schon so wenig!

schon gehört. Immer und immer wieder frage ich, ob wirklich alles notiert wurde. Immer wieder wird das mit einem „ja“ beantwortet.

Ich merke es bei mir selber – gut ich muss zu nehmen – dass ich zwar das gebratene Gemüse einbeziehe, aber die Butter und das Öl fürs Braten vergesse. Dann markiere ich das Wasser vergesse aber den Waterdrop. So geht es vielen Menschen.

Nicht nur für sich selbst, sondern auch bei Hund und Katze. Da wird dann das Fleisch benannt, aber das sich da eventuell etwas im Garzustand verändert nicht beachtet. Es wird das Gemüse als gebraten angebeben, aber das Öl in dem es gebraten wurde, vergessen. Vielleicht gab es noch einen Keks vom Partner oder dem freundlichen Nachbarn, den wir nicht gesehen haben. Die Katzenfutterstelle oder Igelfutterstelle beim Nachbarn oder Vogelfutter am anderen Ende des Gartens? Besonders Meisenknödel sind bei Hunden sehr beliebt und bringen Fett in den Hund

Kalorien

Kalorien im Öl vergessen und schon passt die ganze Rechnung nicht mehr

Was nützt dort der beste Kalorienrechner?

Der Rechner ist ja nur so schlau, wie der, der ihn benutzt. Es gibt die, die mir einer Fitnessuhr verbunden sind. Da kann man sich das tracken der Aktivität sparen. Das macht es manchmal einfacher, die (rechnerische) Nahrungsenergie in der Aufnahme und den (rechnerischen) Energieverbrauch zu vergleichen.

Hier fällt schon eines auf: Rechnerisch

Warum kann ich nicht explizite Angaben machen?

Im Grunde gibt es da nur eine Antwort: Alle Lebewesen sind in sich individuell.

Bei dem was ich über Tag esse, würde jemand anderes „platzen“. Würde ich mich so ernähren, wie es mir von so manchen Menschen vorgeschlagen wird, würde ich unweigerlich „verhungern“. Dieses Phänomen gibt es auch bei Hund und Katze.

  • Die Lebensmittel können nur mit einem Durchschnittsgehalt angegeben werden – dadurch gibt es Schwankungen
  • Der Energiebedarf kann zwar berechnet werden, aber es gibt Schwankungen im Stoffwechsel
  • Jedes Lebewesen hat sein eigenes Darmbiom und diese sind mitverantwortlich für die Verdauung und damit für den Stoffwechsel.
  • Es gibt verschiedenen Verfügbarkeiten und der Körper nimmt sich das, was er benötigt. Dies lässt sich schlecht beeinflussen.

Egal wie korrekt ich rechne und dies in Anweisungen geben, ich habe keinen Einfluss darauf was der Körper macht und kann erst einmal nur schauen, wie es rechnerisch passt und muss dann im Laufe der Zeit nachjustieren. Ich kann aber auch an der Umwelt und dem Leben nichts ändern.

abnehmen mit wiegen + Kalorien zählen

Terrier auf der Waage

Wieviele Kalorien am Tag um abzunehmen?

Für diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort. Wichtig ist erst einmal zu wissen, dass es ein Kaloriendefizit benötigt. Um dieses zu erarbeiten muss man erst einmal den Grundumsatz berechnen. Da beginnt es ja schon.

Allein für den Hund kenne ich 3 Wege, diesen Grundumsatz zu berechnen. Wenn ich mir dann die Ergebnisse anschaue, könnten diese nicht unterschiedlicher sein.

Bei meinem Terrier – in dem Bild oben – gibt es einen Unterschied von über 300 kcal. Aber wie viel kcal am tag sind es denn nun wirklich? Das hängt nun wieder von vielen Faktoren ab. Inzwischen habe ich mich darauf eingestellt, dass ich bei Abnahme (bei den Tieren) auf den Rechenweg mit der geringsten Kalorienzahl verlassen und bei der Zunahme (beim Hund) auf die Rechnung mit dem höchsten Wert. Damit fahre ich ganz gut.

Wenn man seinen Grundumsatz einmal berechnet hat und den für sich passenden Wert gefunden hat, sollte man schauen dass es ein Defizit gibt.

Es muss nicht jeden Tag ein Defizit geben, aber in der Woche sollte eines da sein. Da ist es natürlich super, wenn jeden Tag ein Defizit erarbeitet werden kann, denn dann ist das Defizit in der Woche größer. Eine genaue Zahl kann man fast gar nicht sagen. Manche sagen 500kcal am Tag. Andere sprechen von 100 – 150. Auch hier muss man seinen Weg für sich oder sein Tier finden.

Mit gesunder abwechslungsreicher Ernährung und mehr Bewegung wird man schnell und strategisch kleine Erfolge erleben. Ich persönlich finde es wichtig, dass man lieber langsam und ohne größeren Verzicht beginnt und damit schrittweise nachhaltig sein Leben umstellt. Gerade die Crashdiäten oder die „du darfst nicht mehr als 500kcal essen oder gar noch Abnehmprodukte sind nicht unbedingt gesund. Häufig liefern sie schnelle Ergebnisse, aber selten sind diese dauerhaft und so ein JoJo ist dann doch deprimierend.

Ihr habt noch Fragen zu Rechnungen, wie man am besten startet oder wo etwas in eurer Ernährung bzw. die Ernährung von Hund und Katze verändert werden kann? Dann schreibt mir doch einfach. Übrigens auch für Fragen rund um das gesunde Zunehmen darf man mir gern kontaktieren.

Niemand ist mit seinen Problemen und Ragen allein. Sei es die Umrechnung von Kalorien in Gramm oder die Frage wieviel Kalorien am Tag um abzunehmen nun wirklich passend sind.

Über den Autor

Daniela administrator

Jahrgang 1974 Ausbildungen zum: - THP - Tiertherapeut - Naturheilkundeberater - Bachblütenberater - Ernährungsberater Hund und Katze Ansprechpartner für: - Thermomix - Emmi Ultrasonic (EmmiPet, EmmiDent, EmmiSkin - AniFit.

    Schreibe eine Antwort

    Daniela Schurig - Ernährungscoach