Juni 2022 – Was gibt es neues?

VonDaniela

Juni 2022 – Was gibt es neues?

Im gründe nicht sehr viel. Ich bin gerade in einer Umbruchphase, die mich sehr beansprucht.

Dazu kommt eine kleinen Betreuung meines Lieblingsspringflohs.

Eingeschränkte Erreichbarkeit

In der Zeit vom 10. Juni bis einschließlich dem 27. Juni 2022.

Der Springfloh braucht etwas mehr Aufmerksamkeit. Unser Lennox braucht ebenfalls seine Aufmerksamkeit. Privat muss unter Umständen auch noch einiges geregelt werden, was etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Ich möchte mich und meine Ideen sortieren. Natürlich stehen Weiterbildung und verschiedene Fortbildung auf dem Plan.

Wie nenne ich diese Zeiten so schön: „Arbeitsfrei“

Können Sie mich in der Zeit kontaktieren?

Ja, selbstverständlich! Ich werde in der Zeit auch immer mal Zeit finden, die eMails abzurufen. Also kontaktieren Sie mich gern. Allerdings kann die Antwort entsprechend einige Zeit dauern und ich muss etwas um Geduld bitten.

Gern könne Sie mich auch Unterlagen zu ihrem Fall oder für eine zukünftige Beratung zukommen lassen. Denn auch solchen Arbeiten mache ich zwischen durch, um mich auf Sie und Ihren Termin oder Ihre Beratung vorzubereiten.

Anrufe laufen allerdings ausschließlich auf den Anrufbeantworter. Bitte nutzen Sie diesen, denn nur dann werde ich Sie zurückrufen. Dies hat mit den ganzen Anrufen aus den nicht gerade seriösen Callcentern zu tun.

 

Die Ideen in meinem Kopf

Immer noch habe ich halbfertige Bücher in der Schublade, diese werden weiter bearbeitet. Noch weiß ich nicht genau, ob ich sie in einem Book on Demand – Verlag als Druck und ebook abbiete oder ob ich sie ausschließlich als eBook über Amazon zum Beispiel anbiete oder doch etwas ganz anderes.
Zur Zeit habe ich etwas über Durchfälle und Nierenerkrankungen beim Hund liegen, aber auch noch etwas über bedarfsgerechter Ernährung im Vergleich.

Des weiteren – wer mich kennt der weiß es – liebe ich Handarbeiten. Gerade habe ich einiges für mich entdeckt. unter anderem Arumigumis. Hier kommt der Bezug zur Ernährung. Ich werde Lebensmittel häkeln und habe da schon einige Idee im Speicher. Ich denke, dass diese im Rahme der Ernährungsberatung – insbesondere bei Kindern und beeinträchtigten Menschen – eine Bereicherung sein kann. Jeden dein ich bisher von dieser Idee berichtet habe, fand sie absolut klasse. Man muss sich also nicht wundern, wenn auf Instagram und Facebook dann vermehrt Häkelsachen auftauchen.
Hier gehe ich gern in die Aktion „Mach du das für mich“ und häkle für euch mit. Aber ich sammele auch Wollspenden (Baumwollgarne) um die fertigen „Produkte“ an Einrichtungen zur leichteren Kommunikation, zum lernen und ähnliches weiter zu gehen. Ich geben diese nur als Lehrmittel oder Deko ab, aber nicht als Spielzeug, denn die rechtlichen Bedingungen für Spielzeug sind für mich nicht zu leisten.

Mein ganz besonderer Punkt wäre die gebärdenuntersützende Kommunikation und auch die Gebärdensprache. Hier bin ich vor vielen Jahren schon die ersten Schritte gegangen. Jetzt habe ich es wieder in Angriff genommen, da ich dies sehr wichtig finde. Es erleichtert die Arbeit mit bestimmten Gruppen und gerade Inklusion und Integration sind in der heutigen Zeit sehr wichtig. Ich finde es schade, dass die gehörlose Community fast ausschließlich auf schriftliche Betreuung und Dolmetscher angewiesen ist.

Ich habe also einiges vor und vieles wird noch etwas dauern.

Wie geht es weiter?

Das wird sich dann im Juli lüften und es wird spannend bleiben.

Über den Autor

Daniela administrator

Jahrgang 1974 Ausbildungen zum: - THP - Tiertherapeut - Naturheilkundeberater - Bachblütenberater - Ernährungsberater Hund und Katze Ansprechpartner für: - Thermomix - Emmi Ultrasonic (EmmiPet, EmmiDent, EmmiSkin - AniFit.

    Schreibe eine Antwort

    Daniela Schurig - Ernährungscoach