AniFit und unabhängige Beratung! Geht das?

VonDaniela

AniFit und unabhängige Beratung! Geht das?

Wie kannst du ein AniFit Futter vertreiben, wenn du sagst, dass du unabhängig berätst? Weil ich es kann!

Das mag jetzt hart klingen, ist aber so. Ich kann ein Futtermittelhersteller im Direktvertrieb unterstützen, ohne dass ich meine Unabhängigkeit verlieren. Es ist ein weiteres Standbein. Natürlich könnte ich deutlich mehr verdienen, wenn ich es ausschließlich empfehlen würde, aber das kann ich nicht. Genauso wenig wie ich ein anderen Tierfutter uneingeschränkt für alle und jeden Empfehlen kann. 

Warum das so ist? Achtung der folgende Text enthält Verlinkungen mit und ohne Affiliatecharakter.

Warum AniFit?

Diese Frage möchte ich als allererstes beantworten, bevor ich auf andere Dinge eingehe. Ich kenne AniFit schon aus der Anfangszeit. Dort war Internet noch gar nicht so dolle vertreten und vieles ging noch mit normaler Post. Genau genommen schon seit über 20 Jahre. Ich habe die Entwicklung der Firma verfolgt und miterlebt und meine Frettchen fanden das Futter damals wirklich gut und haben es gern gefressen. 

Es ist für mich die einzige Firma aus dem Direktvertrieb, die ehrlich ist. Man ist bemüht auch schwierigere Fragen, welche ich als Ernährungsberater immer wieder habe, zu beantworten, so dass ich für mich wirklich richtig beraten kann. Ich möchte nicht einfach nur etwas verkaufen, besonders dann nicht, wenn es nicht passt oder für das individuelle Tier gefährlich werden würde. 

AniFit hat sich sehr erweitert. Ich bin jedes mal, wenn ich die Produktschulungen und Neuerungen anschaue überrascht, was wieder dazu gekommen ist. Dabei ist es nicht der Bereich der Dosennahrung, sonder eher der Anteil der gefriergetrockneten Produkte die mich so faszinieren. Ich liebe die Leckerchen aus Trockenfleisch. Ich mag die Flocken, die man mal schnell zu geben kann. 

Gerade die Schonkost finde ich ganz toll. Mein alter – inzwischen verstorbener – Hund mochte das Hühnchen mit Reis sehr gerne. Der Terrier steht eher auf Hüttenkäse mit Möhren. 

Anifit Schonkost

Den Inhalt in den Napf und Wasser drauf.

AniFit Schonkost verzehrfertig

nach 10 Minuten ist es verzehrfertig.

Trotzdem unabhängig? 

Ja definitiv! Denn:

  • Jeder Hund ist individuell.
  • Jeder Halter ist einzigartig.
  • Jeder Geldbeutel ist anders
  • Jedes Einkaufsverhalten ist ein anderes 

Daraus folgt, dass man jede fragende Person ebenso betrachten sollte. Wünsche und entsprechende Vorgaben berücksichtigen und auf diese eingehen. Das macht den Unterschied zu einem Berater zu einem Verkäufer – obwohl die auch beraten können, meist zu ihrem eigenen Gunsten. 

Eine kleine Geschichte …

… die ich ziemlich bedenklich in diesem Zusammenhang fand. 

Facebook der Quell meiner Inspiration. In einer Gruppe zum Thema Hundefutter – ja da gibt es einige – Stellte ein User eine Frage zu einem, vom Tierarzt verordneten, Futter. Dieses war proteinreduziert und das aus gutem Grund. Diesen Grund konnte man der Geschichte zu der Frage entnehmen. Der Fragestellerin ging es um Erfahrung mit dem Futter. 

Die erste Antwort war sinngemäß: wirf das Futter weg und nimm ein von mir empfohlenes Futter mit sehr hohen Fleischanteil. Diese Person gibt auch immer wieder an, dass sie die einzige Person in dieser entsprechenden Gruppe wäre, welcher sich mit Ernährung auskenne. Ich kann gar nicht sagen, wie erschrocken ich war. Nein die Empfehlung war kein AniFit Futter. 

Dies oder ähnliche Antworten bekommt man immer wieder, wenn es um die Frage nach einem passenden Futtermittel geht. Es ist wirklich Wahnsinn, wie viele Menschen dort „ihr Futter“ empfehlen, Gutscheine verteilen und Probierpakete anbieten, ohne einmal genauer nachzufragen, um was es geht. 

Lustig ist es dann, wenn man sagt: ich unterstützte die Futtermittelindustrie nicht. 

Futtermittelindustrie ist auch beim Barf und im Direktvertrieb. 

Ja wirklich. Auch wenn man es nicht hören möchte. Die Hersteller der Barfkomponenten und der Futtermittel für den Direktvertrieb gehören zur Futtermittelindustrie. Ganz böse ist diese Futtermittelindustrie. Dieser kann man nur entgehen, wenn man die einzelnen Dinge im Lebensmittelhandel einkauft. 

Das ist nichts schlimmes. Auch die Vermarktung “ in Lebensmittelqualität“ ist eigentlich nur ein Werbetrick. Denn jedes Futtermittel wird aus Lebensmitteln hergestellt. Es gibt keinen Bauern oder Mastbetrieb, welche ausschliesslich für Tierfutter Tiere halten und zur Schlachtreife mästen. So ist jedes Futter in Lebensmittelqualität. 

Frei von Schlachtabfällen? Was bedeutet Schlachtabfälle? Es bedeutet nicht, dass es Felle, Krallen, Kufe oder ähnliches sind. Es bedeutet alles, was für den menschlichen Verzehr nicht geeignet ist. Wobei „nicht geeignet“ nicht bedeutet, dass es schlecht für uns Menschen ist, sondern dass wir es einfach nicht essen mögen. 
Pansen zum Beispiel ist gerade im südlichen Deutschland gewaschen eine Delikatesse und wird unheimlich gern gegessen. Ich mag ihn weder essen, noch bewusst verfüttern. 
Euter ist ebenso eine Delikatesse, auch wenn man dieses eher selten im Geschäft finden wird. Ebenso wie Zunge oder Nasen oder die gesamten Innereien. 

Leber, Niere oder Herz sind auch für uns Menschen gesund und dennoch wird es selten gegessen. Aus den Abschnitten und den Knochen kann man auch tolle Dinge für uns Menschen zaubern. Aber es wird einfach viel zu selten gefragt. Der Mensch möchte viel lieber die schönen Stücke. 

Alles das was in der Schlachtung anfällt und nicht für den Menschen weiterverarbeitet wird, sind Schlachtabfälle. Aber gerade kleinere Zerlegebetriebe haben kaum etwas über. Hausschlachtungen verwenden von der Nase bis zum Schwanz alles. Alles kann verwertet werden und nichts ist Abfall. 

In verschiedenen Zoofachgeschäften und -vertrieben findet man Hufe oder Krallen, Ohren mit Fell oder ohne, Nasen und vieles andere in der Leckerlieabteilung. Sie werden gerne und viel gekauft. Als Leckerei ist es dann völlig okay., weil man es ja selbst entscheiden kann …

Unabhängigkeit und Direktvertrieb geht super

Wie man jetzt schon sehen kann, bin ich gut ausgebildet und beschäftige mich breitgefächert mit dem Thema Ernährung bei Hund und Katze – nicht nur bei denen – so das ich mich gar nicht auf nur ein Futtermittel festlegen kann. 

AniFit Hundefutter und AniFit Katzenfutter haben ihre Vor- und Nachteile. Diese muss man kennen. AniFit Futter deckt eine große Bandbreite ab. So ist eigentlich für jeden etwas dabei, der dieses nutzen möchte. Aber ich muss eben auch die – rechnerischen – Bedarfswerte des Hundes kenne und ich muss an dieser die Futtermenge berechnen können. Die geht nur, wenn ich Werte des Futtermittels kenne. Diese habe ich nur hier bekommen, alle anderen Herstelle aus dem Direktvertrieb konnten oder wollte dort keinen Informationen geben. 

Ich muss den Gesundheitszustand des Tieres betrachten. So kann ich einen Hund mit einer Nierenerkrankung nicht die normale Dosennahrung ohne weitere Zusätze vorsetzen. Auch die Schonkostdiät ist da nicht unbedingt ausreichend. Aber ich kann eben in der Kombination mit der Dose oder den gefriergetrockneten Produkten mit frischen Lebensmitteln oder Flocken eine bedarfsdeckende Ration erstellen. 

Ich kann nicht einfach eine Nahrungsergänzung pauschal empfehlen. Denn so wie es der Namen „Nahrungsergänzung“ schon sagt, soll es die Nahrung ergänzen. Dazu muss ich wissen, was ich ergänzen will oder muss. Nicht immer ist viel auch wirklich gut. 

Ich muss auf Allergien, Unverträglichkeiten und die schon angesprochenen Wünsche der Tierbesitzer Rücksicht nehmen. Gerade bei echten Allergien kann es schnell zu einem riesigen Problem werden, auch wenn es immer gern anders vermittelt wird. 

In der Ernährungsberatung und im Ernährungscoaching gibt es so viel mehr zu beachten also nur ein Futter einer Marke zu empfehlen und vielleicht – damit es besser Vertragen wird – noch einige Nahrungsergänzungen dazu. 

Warum nun aber AniFit?

  • Es kommt aus Schweden und dort gibt es ein sehr strenges Tierschutzgesetz.
  • hoher Fleischanteil – damit bietet es eine Alternative für den Barfern im Urlaub oder wenn man mal vergessen hat aufzutauen
  • Frischfleischgarantie 
  • Keine keine Konservierungsstoffe
  • natürlicher Geschmack

Wichtig zu wissen ist:

  • durch den Verzicht von Zusatzstoffen ist es in einer sortenreinen Fütterung nicht bedarfsdeckend und muss in den Sorten gemischt oder ergänzt werden – deswegen lassen Sie sich gern von mir beraten. 
  • Es ist nicht für alle Hunde geeignet – besonders für spezielle Rassen oder mit speziellen Erkrankungen – deswegen lassen Sie sich gern von mir beraten.

Die Beratung für Neukunden (also Menschen die noch nie mit AniFit in Berührung gekommen sind oder schon einmal ein Futter getestet haben) ist eine Beratung für diese Produkte immer kostenlos.

Wer bereist einen Berater oder schon einmal die Produkte bestellt bzw. getestet hat, muss ich die Beratung leider berechnen. Es sei denn Sie lassen vorab einen Beraterwechsel zu mir durchführen. Dies liegt daran, dass jede weitere Bestellung nach meiner Beratung einem Kollegen gutgeschrieben wird. Da eine Beratung aber immer eine gewisse Zeit – unter Umständen mehrere Stunden im Hintergrund – in Anspruch nimmt, wäre es nicht fair für mich. 

AniFit in der Empfehlung

Ich empfehle AniFit sehr gern dann, wenn es sich um ein gesundes Tier handelt und der Halter einen möglichst hohen Anteil an tierischen Produkten möchte. Auf den Dosen es AniFit Hundefutter und des AniFit Katzenfutter steht nicht sehr viel darüber, wie es sich zusammensetzt. Dies steht tatsächlich auf der Website. Zu jedem Futter steht eine sehr genaue Auflistung was in welchem Futter enthalten ist. 

Für Neukunden stelle ich gern ein vergünstigtes „Testpaket“ zusammen und vergebe dort noch einen AniFit Gutschein für die erste Bestellung nach dem Testpaket. Hier ist es egal ob Sie einen Hund oder eine Katze haben

Unter Service finden Sie eine Liste mit Terminen für die Produktvorstellungen und für die ein zusätzliches Einkommen wünschen. „Sprechen“ Sie mich ruhig darauf an. 

Über den Autor

Daniela administrator

Jahrgang 1974 Ausbildungen zum: - THP - Tiertherapeut - Naturheilkundeberater - Bachblütenberater - Ernährungsberater Hund und Katze Ansprechpartner für: - Thermomix - Emmi Ultrasonic (EmmiPet, EmmiDent, EmmiSkin - AniFit.

    Daniela Schurig - Ernährungsberatung / Ernährungsoaching
    %d Bloggern gefällt das: